Zum Inhalt springen

Geschichte Schulhaus

Im unserem Schulhaus gibt es ausreichend Platz für Lernen und Bewegung. Auch die Garderoben sind gut nutzbar. Die SchülerInnen haben einen wunderschönen Blick auf das Häusermeer von Graz. Der Blick vom oberen Stockwerk durch die Glasfenster ist besonders attraktiv. In der Nähe der Schule findet sich die Kirche von Kalkleiten. Nur ein kurzer Spaziergang ist nötig, um Wald und Wiese zu erkunden.

1876
wurde das Schulgebäude erbaut, es ist also über 100 Jahre  alt und liegt neben der Kirche „Maria Schutz“.
Jahrzehnte lang wurde die Schule einklassig geführt. Das Gebäude beherbergte neben dem Klassenraum noch eine Lehrerwohnung.

2. Weltkrieg:
In der Zeit des 2. Weltkrieges besuchten bis zu 70 Kinder diese eine Klasse. Viele Grazer schickten ihre Kinder zum Schutz vor Bombenangriffen nach Kalkleiten hinauf.

1960 - 1970
war die VS Kalkleiten von der Schließung bedroht. Die Bewohner der Umgebung blieben nicht untätig und gründeten den „Verein zur Erhaltung der 100 jährigen Volksschule Kalkleiten“. Dieser Verein erreichte mit seinem Engagement und der Unterstützung der Gemeinde, dass die Schule weiter bestehen blieb.

1985 /86
wurde das Schulhaus außen liebevoll restauriert und
einige Jahre später auch innen adaptiert. Neben den zwei Schulklassen bietete es nun auch Platz für einen Werkraum mit integrierter Küche.
Einige Jahre wurde die Schule zweiklassig geführt, dann wieder einklassig.

1999/2005
Seit dem Schuljahr 1999/2000 wurde die Schule mit
zwei Klassen geführt. Die Kinder der Grundstufe I, 1. und 2. Schulstufe, besuchten die erste Klasse, die Kinder der Grundstufe II, 3. und 4. Schulstufe, besuchten die zweite Klasse. Dieses System der altersgemischten Gruppen hat sich sehr bewährt, die Kinder lernen gleichermaßen voneinander, viele Eltern schicken ihre Kinder genau aus diesem Grund in unsere Schule.

2004/05
Durch die gestiegenen Schülerzahlen wird die Volksschule
nun dreiklassig geführt. Die SchülerInnen werden weiterhin in altersgemischten Gruppen unterrichtet. Nach einer Begehung der Schule mit der Fachabteilung 6B der Steirischen Landesregierung, und Vertretern der Gemeinde Stattegg wurde der Bedarf eines Bewegungsraums bestätigt.

2006/07
In der Volksschule Kalkleiten wird nun nach dem Jenaplan unterrichtet. Der Schulversuch „Jenaplan“ wurde von Seiten der Schulbehörde genehmigt.

2007/08
Mit dem Beginn des zweiten Halbjahres wurde eine Nachmittagsbetreuung, unter der Leitung von Frau Mag. Doris Nesitka, eingerichtet. Am 3.7.2008 wurde der Umbau der Volksschule Kalkleiten im Gemeinderat der Gemeinde Stattegg beschlossen.

2008/09
Über die Sommermonate wurde das Schulhaus ausgebaut und restauriert.

2009/10
Die Volksschule wird zur Ganztagesschule mit getrennter Führung: Für das Konzept wurde die Schule mit dem Gütesiegel für qualitätsvolle Nachmittagsbetreuung ausgezeichnet.

2012/13:
Im Panoramaraum wurde ein Gruppenraum abgetrennt, die beiden Räume mit Schallschutzdecken und Schallschutz Wandtafeln ausgestattet. Über die Ferien wurde der Gruppenraum neu eingerichtet.

2013/14:
In einem Projekt in Zusammenarbeit von Kindern, Eltern und LehrerInnen wurde ein Konzept für eine Neugestaltung des Schulgartens erarbeitet und erste Schritte gleich umgesetzt. In den Sommerferien wurde Chira, unser Schulhund geboren. An ihrer Ausbildung wird intensiv gearbeitet.

 

Auszug aus der alten Chronik